Das Miteinander zählt!

Die Gesellschaft ist gespalten und scheint mehr zu verrohen.

 

Gemeinsam müssen wir dafür einstehen, dass Extremisten egal welcher Couleur in unserer Region nicht die Oberhand gewinnen. Daher müssen wir klar Farbe bekennen und für Recht und Ordnung einstehen.

 

Nur dort, wo sich Menschen gemeinsam an Werte und Regeln halten, werden wir auch friedlich zusammenleben. Denn das Miteinander zählt! Deshalb ist es mir sehr wichtig das Vertrauen in unseren Rechtsstaat wieder zu stärken.

 

Ich stehe zu unserer Polizei - Ich stehe zu unserer Justiz - und dies, obgleich ich selbst erfahren musste, wie man auch unschuldig in die Mühlen der Justiz geraten kann, aber zum Fallen gehört auch wieder aufstehen.

 

 Wie sagte schon Konrad Adenauer, ich zitiere:

 „Fallen ist weder gefährlich noch eine Schande, Liegenbleiben ist Beides“.

 

Anonyme und unberechtigte Anzeigen können gravierende Auswirkungen auf jede Person haben. Ich habe mir das als unbescholtener Bürger vorher nicht vorstellen können.

 

Meine Sicht auf diese Dinge ist seitdem ich selbst betroffen war, kritischer geworden und ich weiß, dass der Spruch „Wo Rauch ist, ist auch Feuer“ so nicht immer stimmt.

 

Im Gegenteil ist es gerade dann, wenn der politische Gegner dahintersteckt wichtig, den Einzelfall genau zu prüfen und alles zu betrachten, denn so manch einer hat wohl offensichtlich ein eigenes Interesse daran, die Vermutung gegen seinen politischen Gegner einzusetzen.

 

Letztlich hat sich aber auch in meinem Fall der Rechtsstaat bewährt und ich bin freigesprochen worden.